Kupferbachtal

So nah kann “janz weet drauß’n” sein

Das Kupferbachtal ist sicher meine bevorzugte Radlgegend. Schnell bin ich da draußen, wo man sich gleich auf angenehme Weise “jwd” fühlt.

Ich lebte schon eine Weile in Neuperlach Süd bis mich mein Kollege mal mitnahm. Die Hügel und das viele satte Grün zogen mich schnell in den Bann. Wenig Verkehr und gute Erreichbarkeit mit der S-Bahn sind machen die Gegend sehr attraktiv. Ich spare mir inzwischen gern den Weg durch das auch nach der 823. Durchfahrt nicht schöner werdende Ottobrunn und fahre einfach 3-4 Stationen mit der S-Bahn.
Tip: 1. Kurzstrecke von Neuperlach Süd -> Ottobrunn + 2. Kurzstrecke von Ottobrunn -> Hohenbrunn = 2 x 1,50 € statt 5,80 € für die sonst nötigen 2 Zonen

Radtour Wächterhof, Aying, Kupferbach, Glonn, Steinsee, Harthausen, Hohenbrunn

Wir starten am S-Bahnhof Wächterhof, weil man dort direkt vom Bahnsteig losfahren kann und radeln dann ganz locker über Höhenkirchen-Siegertsbrunn durch den Wald nach Aying um uns zur Passhöhe “Graf Aygo” hochzukämpfen. Von da aus geht es nur noch bergab durch lichten Wald und sanfte Hügel über Graß nach Münster, wo wir uns kurz stärken.
Die folgende Abfahrt ist rasant. Wer sich dennoch kurz umschaut wird es genießen. Dieser Genuss wird größer, je weiter wir Richtung Frauenreuth fahren. So schee!

Kurz vorher biegen wir ab und rollen locker am Kupferbach entlang nach Glonn. Um ein Hügelchen zu vermeiden schlängeln wir uns durch das Städtchen, so dass wir genug Kraft für den großen Hügel rauf nach Aidling haben. Doch die Bank unter der Buche, das Dorf, die Kirche und der Ausblick lohnen sich einfach.
Mit Schwung geht’s runter und gleich links wieder leicht rauf und dann raufer nach Oberseeon, von wo wir zum Steinsee fahren. Bei gutem Wetter können wir dort ins Wasser hüpfen. Nackert geht da auch.
Der schwebende Wasserhahn sorgt auf der anderen Seeseite für Verwunderung.

Noch bevor es dann ganz steil aufwärts geht biegen wir rechts auf den Panoramaweg Isar-Inn ab und fahren über Wolfersberg, Harthausen und ein ganzes Stück heftigen Wurzelgeflechts nach Hohenbrunn. Bin ich noch einigermaßen fit fahre ich die knapp 8 km zu mir mit dem Rad. Ansonsten steht die S-Bahn bereit.

FSK: Level 2