Zeiterfassung per Smartphone

Um meine Arbeitszeit schon allein für mich zu messen probierte ich im April einige Apps. Zufrieden war ich erst mit der App “Zeiterfassung Pro“. Damit kann ich mir ein Widget auf den Homescreen zaubern, über das ich entweder sofort ein oder ausstempeln, den Task wechseln oder eine Pause einfügen kann. Habe ich vergessen ein- oder auszustempeln kann ich das auch nachträglich ändern. Für Pausen stempelt man entweder aus oder fügt vor- oder nachher definierbare Standardpausen ein. Auch das kann später noch editiert werden.

Das funktioniert jetzt seit Mitte April 2014 gut. Bisher hatte ich mich auf einen Task namens “Arbeit” beschränkt. Fertig.

Inzwischen interessiert mich und meinen Manager wofür ich wie viel Zeit verwende. Also unterscheide ich zwischen Arbeit für DEC und Compaq, Bürokratie und Lernen. Mehr ist mir noch zu viel. Sollte bei z.B. der Aufwand für die Citrix Migration steigen werde ich dafür einen eigenen Task einrichten. Sollte mein Zeitaufwand für “Backen für Kollegen” steigen -> eigener Task.

Der Sinn des Ganzen ist natürlich die Auswertung. Das geht über Berichte, die sich über die Androidfunktion des Sharens überall hinlegen/mailen lassen.
Der Standardbericht “E1 Tagesübersicht” sieht z.B. so aus:

Zeiterfassung Pro, 01.07.2014 – 31.07.2014

Datum Tag Woche Total Zeit (dezimal)
01.07.2014 Di W27 05:31 05,52
02.07.2014 Mi W27 07:36 07,60
29.07.2014 Di W31 09:31 09,52
30.07.2014 Mi W31 06:54 06,90
31.07.2014 Do W31 07:29 07,48
Total 23 180:54 180,90

Und der Bericht “E4 Tasks pro Tag” so:

Bernhard Just, Personalnummer 123, 01.08.2014 – 31.08.2014

Datum Tag Woche Task Task Extra 1 Kunde Total
01.08.2014 Fr W31 Arbeit A123.BC.321 DEC 07:09
04.08.2014 Mo W32 Arbeit A123.BC.321 DEC 02:59
04.08.2014 Mo W32 Lernen intern X.0056 Compaq 04:28
04.08.2014 Mo W32 Bürokratie X. 0055 Compaq 01:52
05.08.2014 Di W32 Arbeit A123.BC.321 DEC 06:33
05.08.2014 Di W32 Lernen intern X.0056 Compaq 00:55
05.08.2014 Di W32 Bürokratie X. 0055 Compaq 01:56
06.08.2014 Mi W32 Arbeit A123.BC.321 DEC 02:32
06.08.2014 Mi W32 Lernen intern X.0056 Compaq 01:09
06.08.2014 Mi W32 Bürokratie X. 0055 Compaq 00:56
07.08.2014 Do W32 Arbeit A123.BC.321 DEC 01:47
07.08.2014 Do W32 Bürokratie X. 0055 Compaq 01:32
Total Arbeit A123.BC.321 DEC 21:00
Lernen intern X.0056 Compaq 06:32
Bürokratie X. 0055 Compaq 06:16
TOTAL 33:48

Die Berichte lassen sich sehr gut an die jeweiligen Anforderungen anpassen.

Urlaub und Feiertage muss man natürlich auch mit Tasks hinterlegen, da sonst die Stunden fehlen.

Etwas nervt mich, dass ich natürlich für jeden Taskswitch mein Händi entsperren muss, aber mei, das ist halt der Preis für eine so angenehme wie genaue Zeiterfassung.

Theoretisch kann man die Beginn und Endezeit automatisch tracken. Dafür gibt es die App Tasker und eine Beschreibung. Ich verwendete statt der Koordinaten die Verfügbarkeit einer WLAN SSID. Ist die in der Nähe arbeite ich. Ist es nicht in Reichweite arbeite ich vermutlich nicht.
Beide Methoden erwiesen sich jedoch als unzuverlässig. Inzwischen ist es zur Routine geworden die Zeit einzutragen und bei Meetings oder Pausen den Task zu wechseln. Das geht.

Es gibt auch eine “Einstempel-Erinnerung”, die einen jeden Tag zu vorher festgelegter Zeit über die Statusleiste ans Einstempeln erinnert. Da ja doch öfter mal aufs Händi schaut fällt es einem dann doch auf und . Und an die Zeit des Arbeitsanfangs kann ich mich zumindest grob erinnern.

Ich nutze das Tool nun seit 3 Jahren und bin immer noch mehr als zufrieden. Öfter (aber nicht zu oft) gibt es Updates. Inzwischen hat sich jedoch das Bezahlmodell geändert: Neue Kunden müssen für die Pro-Variante einen jährlichen Obolus leisten.